Die schlechtesten Eigenschaften des Menschen

Wir möchten gerne einmal über die schlechten Eigenschaften des Menschen reden. Was meint Ihr, welches die schlechtesten Seiten der Menschen sind? Wir bitten um reichlich Kommentare mit kurzer Begründung. Mal sehen, was zusammen kommt…

Folge mir

Peter Roskothen

Fotograf, Mediedesigner und Trainer Fotokurse bei Peter Roskothen Fotokunst & Design
Ich bin beruflich Fotograf und Mediendesigner, aber auch Journalist und Trainer von Fotokursen.

Zum Aikido kam ich 2001 zusammen mit meiner Frau Geraldine. Seit 2006 unterrichten wir Aikido für einen kleinen Kreis von Teilnehmern.
Aikido ist deshalb so gut, weil man es in jedem Alter anfangen kann. Es hält fit, macht gesund und hilft dem Selbstbewusstsein. Man muss nur einen offenen Kopf haben und es wollen.

Mein Motto: Etwas mehr Menschlichkeit
Folge mir

Letzte Artikel von Peter Roskothen (Alle anzeigen)

22 Kommentare

  1. Fabian Stienen

    tja, dann bin ich wohl der erste!
    ich denke das einige der schlechtesten Eigenschaften des menschen Habgier, Unzufriedenheit, Brutalität und verachtung anderer sind.
    gruß Fabian

  2. Reinahrd Gross

    Die schlechteste Eingenschaft des Menschen ist seine Angst. Sie ist die Mutter aller schlechten Eigenschaften, denn aus ihr erwachsen alle anderen.

  3. Da kann ich dir nur zustimmen…
    Ich denke in die Top-Ten kommt auch noch die allseits „beliebete“ Bequemlichkeit. Jeder von uns hat doch sicherlich schon versucht unangenehme Dinge auf die lange Bank zuschieben oder auf andere abzuwälzen. Ist ja schließlich auch bequem andere die Arbeit machen zu lassen 🙂

  4. Naja der Angst ist wohl nicht mehr so viel hinzuzufügen denn wie schon Meister Yoda sagte (und ich mein das ernst): „Angst führt zu Wut, Wut führt zu Hass und Hass führt zu unsäglichem Leid“.
    Aber um dem Ganzen noch etwas anderes hinzuzufügen würde ich das Machtbestreben der Menschen hinzufügen wollen. Denn das macht es allen Menschen immer schwerer in Frieden mit einander zu leben.

  5. Stefan Köller

    Angst muß aber nicht immer nur eine schlechte Eigenschaft sein, sie bewahrt uns auch unvorsichtige Dinge zu machen deren Folgen wir nicht überblicken können.

    Eine weitere schlechte Eigenschaft ist der Egoismus die Ich-Bezogenheit … es gibt auch andere Menschen um einen herum. Man sollte mehr mit offenen Augen durchs Leben gehen, da kommt wieder die Aufmerksamkeit mit ins Spiel.

  6. Jörg Stappen

    Hallo, ich sehe die Sache mit der Angst auch aus zwei Gesichtspunkten. Zu einen kann aus Angst Hass entstehen und zu anderen ist aber die Angst von je her für den Menschen überlebenswichtig. Ich denke, daß es darauf ankommt, wie man mit der Angst umgeht. Wichtig ist es, sich der Angst zu stellen, damit sie aufgelöst werden kann und keine weitere Auswirkungen mehr ausübt.
    Ich halte den Neid für eine sehr schlechte Eigenschaft des Menschen. Es ist schon sehr viel Leid und Unrecht – nicht zuletzt gerade in Deutschland- aus Neid entstehen.

  7. Ich finde das eine der schlimmsten Eigenschaften des Menschen die Lust zu TÖTEN ist!

  8. Herr Bambusregen

    Die schlechteste aller Eigenschaften ist die Selbstzentriertheit des Menschen. Wer es schafft zu akzeptieren, zwar der Mittelpunkt des Universums zu sein aber nicht darauf zu bestehen, daß sich alles um ihn dreht, sondern er dafür verantwortlich ist, was um ihn herum geschieht, dann ist er auf dem Weg, ein besserer Mensch zu werden.

  9. Tessa Stappen

    Für mich ist die schlechste Eigenschaft des Menschen Überheblichkeit.Wenn man meint ich bin der beste.Das schlimmste ist daran,dass das so lange gehn bis man doch malzusammen geschlagen oder getötet wird.Man kann immer was dazulernen egal wie gut man ist.

  10. Torsten Harring

    Für mich ist eine der schlechteseten Eigenschaften des Menschen die Überheblichkeit und die Habgier.
    Mit der Überheblichkeit will der Mensch sich über andere stellen, oftmals eigentlich aber aus tiefen Komplexen und Ängsten gründened.

    Was durch Habgier entstehen kann, haben wir alle ja erste vor kurzem bei NOKIA gesehen, wo , um eine sog, Gewinnmaximierung zu erzielen, Menschen in Ihrer Existenz zerstört werden.
    Aber kann man diese oftmals schon in der eigenen Familie erkennen, wo sich Menschen zum Sklaven materieller Werte machen und in furchtbar verkrusteten und komplizierten Beziehungsstrukturen leben und letztendlich unaufmersam sind für die wahren Werte im Leben oder Notlagen anderer Familienmitglieder!
    Aber leider ist nicht jeder bereit BUDO zu machen, da mansche menschen sicherlich Angst vor der Selbsterkenntnis haben!!!

    Bis dann,

    Torsten

  11. Jörg Stappen

    Beim Lesen eines Buches über Zen ist mir ein Gedanke aufgefallen, der sehr gut hierhin passt: Während in der asiatischen Weltanschauung das eigen „ich“ als lediglich als ein Glied in der Kette gesehen wird (die Welt, die wir sind!), betrachtet sich der Europäer als als abgeschlossenes Individum (die Welt, in der wir leben), das sich unbedingt gegen die Welt zur Wehr setzen muß. Diese Illusion führt dann zu den negativen Eigenschaften wie Überheblichkeit, Neid, Mißgunst usw. Ausweg: Durch Beschreiten des Weges (Do)- sei es die Kampfkunst, Teekunst, Zazen, usw.- werden diese Denkmuster aufgelöst und der Übende kann in Harmonie mit seiner Umwelt leben und die negativen Eigenschaften überwinden.

  12. Leoni Paschmanns

    Für mich ist die schlechteste Eigenschaft des Menschens auch die, das der Mensch das (fast) einzigte Lebewesen ist, welches sich selbst tötet und gegeneinander anfängt zu kämpfen, obwohl man vielleicht auch mit Worten handeln könnte.
    Angst ist aus meiner Ansichtsseite keine schlechte Eigenschaft, da sie einem hilft, aufmerksamer zu sein, wenn man Angst hat schaut man um sich und öffnet die Augen.

  13. Fabian Stienen

    Angst ist keine schlechte Eigenschaft, da sie einen vor einigen Dingen bewahrt, die Lebensgefährtlich sind! Stellen wir uns doch mal vor eine Maus hätte keine Angst vor einer Katze.. Diese würde sofort tot sein. Angst ist ehr so etwas wie ein 6ter Sinn des Menschen, der einem Hilft schwierige/gefährliche Situationen einzuschätzen, zu überwinden und zu umgehen!
    gruß Fabian

  14. julia stienen

    Ich finde auch,dass angst keine schlechte eigenschaft ist,weil angst zu haben menschlich ist und deswegen auch eine wichtige eigenschaft des menschen. ich denke man sollte sich nicht von der angst beeinflussen lassen aber sie auch nicht ignorieren und einfach ein mittelmaß finden denn wer nur mit angst lebt der lebt garnicht richtig und derjenige der nicht auf die angst achtet wird übermütig und somit auch eine gefahr für sich und andere menschen. für mich ist die schlechteste eigenschaft die, dass man für alles eine erklärung haben möchte. ich finde es ist egal was die schlechteste eigenschaft eines menschen ist denn jeder hat gute und schlechte eigenschaften. man muss einfach SEINE schlechten eigenschaften finden. und selbst wenn man die finden sollte, man könnte sie ja dochnicht ganz ändern also finde ich sollte man seine guten eigenschaften finden.

  15. Unwissenheit, mangelnde Weisheit. Da liegen für mich die Gründe für alle schlechte Eigenschaften des Menschen. Dadurch sind wir unfähig die Natur der Welt und uns selbst so zu sehen und zu erkennen, wie die wirklich ist. Wir bilden uns ein, etwas zu wissen oder zu verstehen, weil wir das gelesen oder gehört haben, und schon rennen wir über die Köpfe der anderen einem Ziel hinterher, das niemals erreicht werden kann.

  16. Sicherlich hat jeder von uns Recht, und es gibt keine schlechte Eigenschaft schlechthin. Persönlich empfinde ich Neid, Gier und Überheblichkeit als sehr negative menschliche Eigenschaften. Da bin Ich grundsätzlich mit Jörg einverstanden. Meine chinesische Kollegin erzählte mir neulich folgendes: ihr sei aufgefallen, wenn es uns Europäer kalt ist, dann drehen wir die Heizung, wenn es uns heiß ist dann die Klimaanlage… die Chinesen dagegen ziehen sich den Pulli entweder an oder aus je nach Temperaturlage…(na ja, es entspricht vielleicht nicht mehr der heutigen chinesischen Realität aber als Beispiel finde ich das eine tolle Analogie) Das soll heißen, durch unsere Überheblichkeit versuchen wir, die WELT an uns anzupassen, stattdessen aber sollten WIR uns der Welt anpassen.
    Mich beschäftigt aber eher die Frage was bringt einen Mensch dazu, sich für das Gute oder das Böse zu entscheiden. Man redet oft von z.B. Sozialer Umgebung, Armut, Kindheitstraumata, usw als Wurzel aller Übel aber jeder von uns kennt bestimmt öfter Fälle, wo das widersprochen wird, auf der anderen Seite ist das Erwachsenwerden in einer idealen Umgebung auch keine Garantie für das Gegenteil, was denkt ihr?

    P.S. Entschuldigung für meine eventuellen Sprachfehler, wie ihr wisst, bin ich kein Muttersprachler…

  17. Peter Roskothen

    Ihr habt alle sehr gute Kommentare abgegeben wie wir finden. Es ist dumm genug diese tollen Gedanken überhaupt bewerten zu wollen.
    Angst ist eine sehr schwierige Sache. Zuviel davon und zuwenig davon sind beides schwierig. Respekt vor bestimmten Dingen und Kräften, Ereignissen, ist vermutlich besser als Angst. In so manch einer Situation ist Angst völlig verkehrt, in anderen wiederum sehr wichtig. Also schwierig.
    Ich finde auch den Kommentar von Julia sehr bemerkenswert, weil Dir klar ist, daß man sich zunächst selbst erkunden und finden muß, um an sich zu arbeiten. Genau das ist Aikido. Und alle anderen von Euch haben auch sehr wertvoll geantwortet, so finden Geraldine und ich.

    Ich persönlich finde die Trägheit eine der schlechtesten Eigenschaften. Der Versuch auf der Stelle zu treten, alles zu lassen wie es ist, nichts zu verändern. Daran scheitert alles. Als Baby möchte man sprechen können, als Kleinkind möchte man gehen können, als Kind möchte man schwimmen und Fahradfahren können, als Jugendlicher möchte man Moped/Auto fahren können. Danach möchte fast niemand mehr etwas. Das Leben ist zu kurz um nicht mehr zu sehen, zu entdecken, anderen zu helfen, etwas möglich zu machen, Neues zu tun. Aus der Trägheit entstehen viele Probleme: Angst vor Veränderung, Ausgrenzung, Unwille zu helfen, Handlungsunfähigkeit und vieles mehr.
    Aikidoka haben diese Probleme meist nicht in dem Maße. Sie haben sich überwunden etwas Neues zu entdecken. Etwas Neues zu tun, sich ständig zu neuen Leistungen aufzuraffen, sich zu überwinden, Ängste abzubauen, im Jetzt zu sein, an sich zu arbeiten, sich zu verbessern. Deshalb sind wir überzeugt, daß Ihr alle einen riesen Schritt weiter seid im Leben.
    Wir haben es selbst erfahren: durch Aikido geht man auf Neues zu, auf neue Menschen zu, man redet plötzlich mehr, spricht Menschen an, macht Dinge möglich. Das alles kann man auch mit Ai-Ki-Do, mit Liebe-Energie-Weg übersetzen. Ueshiba-o-sensei war jemand der ständig alles veränderte. Er war gegen Schubladen und gegen Barrieren. Aikido soll ein Weg sein ohne Barrieren, ohne unnötige Angst und ohne Verschlossenheit und Trägheit. Es setzt Dinge in Bewegung, im Kopf und im Körper. Das ist sehr sehr gut. Wenn Ihr Gelegeheit habt ins Ausland zu fahren, besucht Aikido-Dojos, besucht Reynosa-Sensei in Ventura, macht was Neues. Es lohnt sich.

  18. Der letzte Post liegt zwar schon etwas zurück, aber was solls…
    Also ich find die schlimmste Eigenschaft des Menschen, ist die Überreaktion (in Verbindung mit anderen Eigtenschaften)
    zB in Kombination mit Angst, werden Situationen als ‚gefährlich‘ bzw. nicht gut eingestuft, obwohl sie vielleicht alltäglich sind.
    Ein weiteres Beispiel, die Folgen der Überreaktion auf Hass und Wut bezogen, führen zu Gewalttaten…
    Machtgier ist ebenfalls ungefährlich, ausser es wird überreagiert…

    ~Delvan

  19. Ich finde die schlimmsten Eigenschaften sind: Egoismus, lügen, Agressivität, Brutalität, Trinksucht, Rauchen, Drogen nehmen, Geldliebend, Hochmut, assozial und Hass.
    Bei Angst muss ich sagen, dass es schlimmeres gibt. Denn Angst kann auch sehr positiv sein. Angst kann dir dein Leben retten. Wenn d Angst hast bei Rot über die Straße zugehen bleibst du stehen und kein Auto kann dich an- /umfahren.In manchen Dingen ist Angst wirklich überflüssig. Z.B.: die Angst vor Spinnen. Man kann nicht sein Lebenlang Angst vor Spinnen haben.
    Es st nicht schlimm schlechte Eigenschaften zu haben wir sind alle unvollkommen und nicht perfekt. Aber allzuviel ist ungesund.
    Nun ja…das wars von meiner Seite. Alles Liebe und ich hoffe es nützt.

  20. Eifersucht .
    Eifersucht kann schnell zu Hass führen und das dann zu Krieg .

  21. soo, ich will auch mal meinen senf dazugeben, wobei ich garnich weiß, wie ich hier gelandet bin…
    wie ich finde ist die einzig wirklich schlechte eigenschaft eines menschen hochmut, überheblichkeit, anmaßung, oder wie auch immer man es nennen will. in dem sinne finde ich es ist anmaßung, überhaupt über gut und böse urteilen zu wollen. jede schlechte eigenschaft lässt sich mit den richtigen argumenten ins richtige rücken und umgekehrt. beispiel auf dieser seite oben: angst. was haben wir noch?? neid. neid kann einen dazu antreiben etwas erreichen zu wollen, hass kann (wie angst) vor etwas bewahren, auf das der hass vielleicht berechtigt ist. und faulheit empfinde ich nicht als eigenschaft sondern alz zustand. andersrum: tatendrang kann einen schnell negativ wirken lassen oder auch zu übertriebenen taten bringen. insgesamt würde ich sagen, wie bei essen :), es kommt auf die dosis an, sowohl bei schlechten wie bei guten eigenschaften. wobei ich allerdings zustimmen muss ist, dass unwissen absolut schlecht ist. wobei es meiner meinung nach nicht wirklich als eigenschaft angesehen werden kann. menschen, die keinen zugang zu bildung haben können schließlich nichts dafür dass sie keine ahnung haben. also würde ich sagen, wie bei der faulheit, unwissen ist eher ein zustand als eine eigenschaft.
    sooo…. danke, falls ihr bis hierhin gelesen habt^^

  22. Naja, ich finde Angst ist nicht die schlechteste Eigenschaft. Jede Eigenschaft hat ihre Vorteile und Nachteile, auch die ganz schlechten.

    Angst schützt vor Dummheiten und vor Unfällen.
    Was wäre denn, wenn keine Eltern Angst um ihre Kinder hätten?
    (rhetorische Frage)

    Wenn Hass/Zorn nicht wäre, so würde man mit sich alles machen lassen.
    (extremes Beispiel) Was wäre, wenn die Menschen, die man liebt, ermordet werden und man dann kein Hass/Zorn empfindet? So kann eine Spezies überleben.

    Usw… Wie gesagt, alles hat seine gute Seiten und schlechte. Ich denke, dass nichts sinnlos und negativ in der Natur vorkommt.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eingeben um Spam zu verhindern*: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Scroll Up