Warum mache ich Aikido?

Warum mache ich Aikido? Tja, eine echt gute Frage…

Am Anfang habe ich einfach einen Sport gesucht, der in einer Gruppe gemacht wird. Dadurch werde ich motiviert. :-) Dann wollte ich aber keinen Mannschaftssport machen, manchmal fehlt einfach die Zeit.

Was sollte es also sein? Nach einigem Hin-und-Her hat dann mein Freund vorgeschlagen ich könne mir ja mal Aikido ansehen. Aiki-was? Google her und nachschlagen. Ab dem Zeitpunkt, als ich die ersten Videos sah, dachte ich nur noch uiuuiuiuiuiuiuiiiiiii und das soll man lernen können????

OK, schau es dir mal an…

Nächste Runde googlen, wo kann ich das im Umkreis machen? Ich hab mir unzählige Dojos im Internet angeschaut und nur bei einem Internetauftritt waren auch lächelnde Gesichter zu sehen…Anrath.

Noch eine Woche Anlauf und dann ab zur angegebenen Adresse. Kurz vor der angegebenen Uhrzeit tauchten dann einige Leute auf und es wurde tatsächlich gelacht. Seit diesem Tag im April 2014 bin ich nun Schülerin im Shingen Aikido Dojo und bereue es nicht.

Aikido hilft mir seitdem mehrere Dinge gleichzeitig zu meistern:

  • Abschalten vom Stress im Büro
  • Regelmäßig nette Leute treffen
  • Meinen Körper in eine bessere Form bringen, auch wenn ich dann nicht mehr so weich falle J

Ob ich es jemals schaffe alle Begriffe im Aikido richtig zu verwenden oder den kompletten Gedanken des Aikido zu leben weiß ich nicht. Was ich allerding weiß ist, dass Aikido genau die richtige Sportart für mich ist.

Ja klar, manchmal frage ich mich auch, ob ich mir immer wieder die blauen Flecken und den Muskelkater antun muss. Oder wenn meine Chefin im Büro wieder einmal meine „bunten“ Unterarme sieht und dann meint ich solle mir doch einen anderen Sport suchen, kann ich inzwischen nur noch lächelnd den Kopf schütteln.

JA, das gehört einfach alles dazu. :-)

Genauso gehört es dazu eine Übung zu sehen, zu versuchen und zu scheitern. Einfach weiter versuchen und üben und irgendwann klappt auch diese Übung. Das ist dann die Langzeitwirkung von Aikido. Diese Langzeitwirkung merke ich in allen möglichen und unmöglichen Bereichen und ich möchte sie weiterentwickeln.

Deshalb mache ich Aikido. :-)

GLG, Beate

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll Up