Aikido ist eine sehr defensive Kampf­kunst

Hi, ich habe vor fast 3 Jahren mit dem Aikido angefangen.

Warum? Das ist eine gute Frage ^^

Eigentlich gab es viele Gründe…

Aber der entscheidende Grund war für mich der, dass Aikido eine sehr defensive Kampf­kunst ist. Es geht nicht darum den Streit oder Kampf anzufangen. Es geht eher darum, Grenzen zu setzen.

Als ich zu meiner ersten Stunde zum Aikido kam, war ich natürlich sehr nervös und wusste nicht so recht was mich erwartet. Also wollte ich erstmal nur zuschauen… Denkste! Ich durfte direkt mitmachen und blieb.

Heute nach all der Zeit dort sehe ich noch viel mehr Vorteile.

Als ich mit dem Aikido angefangen habe, hatte ich öfters mit Rückenschmerzen zu kämp­fen.Heute habe ich damit keine Probleme mehr. Auch meine Körperhaltung hat sich verbessert.

Nach und nach hab ich gelernt mich auf Konfrontationen einzulassen und ihnen nicht aus dem Weg zu gehen oder mich zu verkriechen. Ich lerne mich in Geduld zu üben, denn es klappt nicht immer alles direkt auf Anhieb… Meisten brauche ich eine Weile. Das frustriert manchmal.

Wenn sich der innere Schweinehund meldet, hilft es, dass man mit netten Leuten zusam­men in einer Gruppe trainiert. Das muntert auf, motiviert ungemein und verhindert neben­bei, dass ich zur „Couchpotato“ mutiere.

Was ich auch schön finde, das es gibt im Aikido keine Gewichtsklassen gibt, wodurch je­der Aikido machen und miteinander trainieren kann.

In Bezug auf meinen Beruf ist Aikido das komplette Kontrast Programm. Im Labor muss je­der Wert genau analysiert und dokumentiert werden während es im Aikido eher darauf an­kommt, nicht zu viel über eine Bewegung nachzudenken, sondern einfach zu machen und auszuprobieren. Für mich ist das immer wieder eine Herausforderung.

Aikido hilft mir beim Stress- und Frustabbau nach einem beschissenen Tag auf der Arbeit. Es hilft mir mein Reaktionsvermögen zu verbessern und einige Dinge wie z.B. rollen ma­chen sehr viel Spaß.

Durch all dies, den Erfolgen und den Rückschlägen, den Hochs und Tiefs, einfach all dem was ich gelernt habe, bin ich mit den Jahren Selbstbewusster geworden.

Dadurch ist Aikido auch für schüchterne Frauen wie ich es mal war sehr gut geeignet.

Einen Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eingeben um Spam zu verhindern*: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Scroll Up